Nachhaltigkeit & Kontakt

WIE KANN FOTOGRAFIE UMWELTFREUNDLICH SEIN?

Der Schutz und die Erhaltung der Umwelt liegen mir sehr am Herzen. Daher habe ich meine Fotografie analysiert und für alle Faktoren, die durch die Produktion von CO2-Emissionen die Umwelt belasten, eine nachhaltige Alternative gefunden. Der größte Faktor ist der Stromverbrauch, den ich durch nachhaltigen Öko-Strom sowie grünes Hosting dieser Webseite neutralisieren kann. Der zweitgrößte Faktor ist in der Hochzeitsfotografie die Anreise. Natürlich fliege ich nicht zu Destination Weddings. Ich fahre umweltfreundlich mit dem Zug oder notfalls mit einem Erdgas-Kleinwagen. Weitere Faktoren findet Ihr unter den folgenden Grafiken.

**Schaut Euch doch mein Interview im Ekologiska Mag zum Thema nachhaltige Hochzeitsfotografie an!**

Meine Buchhaltung läuft über den Web-Service LexOffice, Rechnungen verschicke ich ausschließlich digital und versuche meine Kunden mit einem netten Hinweis für geringeren Papierverbrauch zu sensibilisieren. Wieso 2019 noch Papier verschwenden?

Meine Homepage gestalte ich mit WordPress und verwende 100% CO2-freies Webhosting von All-Inkl.

Meine Endprodukte verschicke digital über die professionelle Online-Galerie Picdrop, deren Server auch grün laufen. 

Jeder braucht Strom zum Arbeiten. Ich nutze nachhaltigen Öko-Strom von Greenpeace Energie (100% Öko-Strom, Politischer Einfluss sowie Reinvestitionen in eigene Anlagen).

Meine Anfahrt gestalte ich flexibel je nach Auftrag, Menge des Equipments & Entfernung. Ich achte darauf, gar keine oder möglichst wenig CO2-Emissionen zu verursachen. Dabei verwende ich das Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel, einen Erdgas-Kleinwagen mit sehr geringem Verbrauch oder klimafreundliches Car-Sharing von Cambio. Zudem besteht die Möglichkeit den CO2-Verbrauch atmosfair auszugleichen, falls welcher entsteht. 

Ich arbeite mit der „grünen“ GLS Bank. Hier werden u.a. auch mit meinem Geld sozial-ökologische Geldanlagen und nachhaltige Unternehmen und Projekte finanziert. „Das macht Sinn.“

Jeder Kreative braucht professionelles Werkzeug: Kamera, Stativ, Objektive, Licht. Qualität sowie Aktualität sind wichtig, um hochwertige Ergebnisse zu liefern. Ich arbeite mit Sony-Kameras, Zeiss-Objektiven,  Rollei-Stativen aus Deutschland, Licht-Anlage von Multiblitz aus Köln sowie mobiles Licht von Metz. Dabei achte ich auf regionale Produkte und nachhaltige Produktion. Außerdem nutze ich den Verleih von Calumet bei Equipment, das ich selten verwende.

Ich lebe aus ethischen Gründen sowie Umweltschutz vegan, ernähre mich möglichst bio-regional und rette Lebensmittel bei The Good Food. Ich setze mich für Tierrechte ein und bin Fördermitglied von Animal Equality e.V..
Ich arbeite und lebe nach dem Gleichstellungsprinzip. Jeder meiner Mitarbeiter_Innen, Kunden_Innen, Kollegen_Innen und Mitmenschen erfahren die gleiche Wertschätzung, unabhängig von Geschlecht,  Alter, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Krankheit, sexueller Orientierung und Identität. Außerdem dulde ich keinerlei Diskriminierung. Ich sage nein zu Rassismus, Faschismus, Sexismus, Homo- & Transphobie.

Grüne Hochzeitstipps

Nachhaltige Hochzeitsmode

Ihr lebt schon nachhaltig, vielleicht auch vegan und wollt Eure Hochzeit mit einem möglichst geringen ökologischen Fußabdruck aber dennoch stilvoll ausrichten? 🌿
Ich möchte Euch etwas Hilfestellung für nachhaltige Hochzeiten geben und hoffe Euch Anregungen zum Weiterdenken und -forschen geben zu können.
Das erste Thema ist die nachhaltige Hochzeitsmode. Da gibt es einige Möglichkeiten, wie Second-Hand Kleidung, Leih-Kleider und -Anzüge, Kleidung aus bio-zertifizierten oder recycelten Stoffen, faire Produktion aus Deutschland/Europa, und vegane Kleidung. Einige Boutiquen können auch Hochzeitskleider in Bio-Qualität anbieten, die Stoffe sind in geringen Mengen leider nicht günstig zu beziehen.
Abgesehen von dem Kleid und dem Anzug kann man auch auf die restlichen Details wie Schuhe, Unterwäsche Fliege/Krawatte achten. Und dran denken: das Nachhaltigste ist meistens das, was man schon besitzt.

Regionales Bio-Catering

LIEBE GEHT JA DURCH DEN MAGEN. ❤️🍽
Wieso also nicht auch beim Hochzeitsessen auf Nachhaltigkeit achten? 🌿
Hier habe ich meinen zweiten Hochzeitstipp für Euch. Achtet beim Essen auf die 4 Ws: Was gibt es? Woher stammt es? Wer bereitet es zu? Wie wird es angerichtet? Ich plädiere aus Liebe zu allen Tieren und der Welt auf ein veganes Catering. Allerdings muss jedes Paar selbst entscheiden, was sie auftischen wollen. Das Essen sollte natürlich aus regionalem Bio-Anbau stammen und auch ganz wichtig regional zubereitet werden, um große Transportwege zu vermeiden. Daher schaut am Besten erst nach dem idealen Catering, nachdem die Location fest ist. Ist es nachhaltiger, wenn das Essen auf dem Teller serviert wird oder ein Buffet? Kann man ein Buffet auch nachhaltig gestalten, damit keinerlei Food Waste entsteht? Was passiert mit den Resten, wenn das Essen serviert wird? Denkt drüber nach, Ihr findet bestimmt eine tolle Lösung! 💡
Schmecken soll es natürlich auch noch, am Besten allen Gästen. Man muss ja seine Gäste zufriedenstellen, oder doch lieber sich selbst? Ich war schon auf rein veganen Hochzeiten, wo die Gäste über das fehlende Fleisch-Buffet gemeckert haben. Ich glaube, dass es mit den Erwartungen zu tun haben könnte und dass man seine Gäste vorher mit der Einladung auf seine Entscheidung aufmerksam oder gar sensibilisieren sollte. Guten Appetit! 

Umweltfreundliche Hochzeitspapeterie

Einladungskarten? Tischdeko? Briefumschläge? Menükarten? Tischnummern? Die Möglichkeiten an Papeterie sind groß. Aber muss es wirklich immer Papier sein? Und wenn, welches Papier sollte es sein? Wo und wie wird es nachhaltig gedruckt? Um diese Fragen geht es in dem dritten grünen Hochzeitstipp. 📝 ✍️🌿
Zuerst einmal: Macht Euch Gedanken, was überhaupt auf Papier vorhanden sein muss. Je weniger Papier (und Müll generell), desto besser. Die Einladung kann z.B. neumodisch auch per E-Mail auf einer Hochzeits-Webseite (achte auf grünes Hosting!) geschehen. Falls es doch eine haptische Einladung sein soll, achtet auf das richtige Papier (Recycling-Papier mit Blauem Engel, FSC, AP/VUP oder Okopa-Siegel, handgeschöpftes Naturpapier, Steinpapier oder Graspapier). Sind Fotos auf der Einladung oder Webseite, achtet auf nachhaltige Fotografie. Das Design sollte von einer*m nachhaltigen Designer*in stammen. Die Druckerei sollte mit dem gewünschten Papier, einer papierlosen Auftragsabwicklung und Bio-Farben arbeiten. Zudem sollte sie entweder regional liegen oder die Produkte auch grün versenden. Als Alternative zum Print, kann man selbst schreiben oder schreiben lassen, am Schönsten mit professioneller Kalligrafie. Benötigt Ihr eine Menükarte pro Gast oder reicht auch eine pro Tisch völlig aus? Müssen die Tischnummern- bzw. -namen auf Papier gedruckt sein, oder nimmt man einen schönen (Edel-) Stein, die Serviette oder das vorhandene Glas? Kann man das auch direkt mit dem Gastgeschenk verbinden? Vielleicht eine kleine Flasche Bio-Sekt mit grün gedruckten Etiketten als Dankeschön, Name und Platznummer?
Diese Anregungen sollen Euch helfen, Eure Hochzeit nachhaltiger gestalten zu können.

Umweltbewusste Hochzeitslocation

Welche Hochzeitslocation ist wohl die Beste? Welcher Termin? Was gibt es alles zu bedenken? Wie sieht es mit der Logistik aus? Soll es ganz natürlich im Freien sein? All das findet Ihr in meinem vierten Hochzeitstipp. 🌿🏰
Es ist ja schon ohnehin eine Herausforderung, alles unter einen Hut zu bekommen – und dann noch nachhaltig? Die Wahl des Ortes und der Location sollte gut durchdacht sein: Alle Gästen müssen ihn gut erreichen können, genauso wie alle (nachhaltigen) Dienstleister. Im Falle einer freien Trauung würde ich die Location auch für Zeremonie und die anschließende Feier wählen, da der Transport einer ganzen Gesellschaft (und viel Stress!) wegfällt. Die Location sollte auch schon selbst umweltbewusst sein, vielleicht bietet diese selbst auch schon das gewünschte Catering an. Komplette Outdoor-Hochzeiten würde ich vermeiden, da es wetterbedingt immer zu Probleme führen kann und alles im Freien extra aufgebaut werden muss. Wer unbedingt im Freien heiraten möchte, kann ja die Zeremonie draußen machen und die Feier nebenan im Gebäude halten, wo die Dienstleister gut in Ruhe vorbereiten können. Eine Hochzeit im Sommer bietet sich auch an, um die Location nicht heizen zu müssen. Denkt auch bei der Wahl der Location an alternative Möglichkeiten – wie bspw. ein Weingut, Bauernhof, Kloster, Scheune, historische Gebäude, Vereinsheime oder Non-Profit-Unternehmen.

Faire Goldringe & Schmuck

Wie bekommt man wundervolle Eheringe ohne Gewissensbisse? Ohne Konflikte und ohne eine umweltschädliche Gewinnung durch giftige Abfallstoffe? Das Thema fairer Schmuck möchte ich im fünften Hochzeitstipp anreissen. 💍🌿
Ja, es gibt sie doch. Völlig faire und nachhaltige Eheringe und natürlich auch anderer Schmuck. Aber auf was ist alles zu achten? Wo bekomme ich diese Ringe? Was gibt es für Alternativen? Oder darf man sogar darüber nachdenken, ob beide überhaupt Ringe tragen wollen? Es kann ja sein, dass das Paar gar keine Ringe tragen möchte, sollte man also nur zum Anstecken teure Ringe kaufen? Ich denke nicht, und bei einer freien Trauung könnte man darauf verzichten. Zudem kann man ruhig den Sinn von Verlobungsringen überdenken, da sie nur eine begrenzte Zeit in Verwendung sind. Lieber weglassen und direkt auf hochwertige Eheringe setzen. Wenn man diese schon zur Verlobung tragen möchte, kann man die Finger auch während der Hochzeit tauschen. Der Großteil möchte sich natürlich Ringe anstecken und ihr Leben lang tragen, das ist doch super!
Achtet beim Kauf auf Fair-Trade-Gold aus nachhaltigen Minen oder aus Flüssen, wobei ohne Chemikalien Gold gewonnen wird. Dabei solltet ihr euch das Zertifikat für das verwendete Gold zeigen oder mitgeben lassen. Glauben ist gut, Kontrolle ist besser! Gleiches gilt für Diamanten, um das Kaufen von Blutdiamanten zu vermeiden. Zudem gibt es mittlerweile auch viele Anbieter, die auf recyceltes Gold zurückgreifen – auch hier auf Zertifikate achten. Auf echte Perlen und andere tierische Materialien wie Elfenbein oder Korallen solltet ihr verzichten, um die Ausbeutung der Tiere nicht zu unterstützen. Einige Alternativen zu Goldringen sind Ringe aus verschiedenen Hölzern, Recycling-Papier oder sogar Tinte in Form von Tattoos. Eine weitere Alternative ist natürlich antiker Schmuck, den man auf dem Flohmarkt, auf Online-Portalen oder aus Familienbesitz findet. . .

Grüne Geschenkideen

Was sollen wir uns nur wünschen? Müssen wir den kommerziellen Konsum anregen, weil es Tradition ist? Was lassen wir uns am Besten schenken? Diese und weitere Fragen erläutere ich im sechsten Hochzeitstipp. 🎁💡🌿
Als erstes würde ich mir überlegen, was ich denn wirklich noch benötige? Ganz wichtig ist das Vermeiden von unnötigen Hochzeitsgeschenken und vor allem Staubfängern. In der Regel bekommt man ja hochwertiges Geschirr, Gläser, Messer oder Küchenhelfer geschenkt. Hat man das alles schon, sollte man seine Gäste freundlich darauf hinweisen. Es gibt Online-Hochzeitstische, wo man die bedachten Geschenke hinterlegen kann und Gäste diese anonym für die restlichen Gäste markieren können. Somit werden Doppelgeschenke vermieden und die Trefferquote ist sehr hoch. Dabei kann man natürlich auch an umweltförderliche Geschenke wie nachhaltiger Öko-Strom, Smart-Home-Artikel, Bahnfahrkarten, Car-Sharing-Mitgliedschaften, Mitgliedschaften bei Greenpeace, Animal Equality o.ä. setzen. Natürlich kann man seine Gäste auch nur um faire/ökologisch angebaute Blumen oder Recycling-Geschenke bitten, viele Infos hierzu findet man auf grünen Magazinen wie utopia.de oder nachhaltigen Online-shops wie avocadostore.de, um mal die größten zu nennen. Natürlich gehen auch immer Gutscheine für den gemeinsamen Lieblings-Öko-Laden ums Eck, ökologische Reisen oder einfach Geldgeschenke. Bei der Recherche habe ich auch öfters von der praktischen Hilfe als Geschenkidee (wie Kochen, Torte, DJ, Fotografie, Videografie oder Service) auf der Feier gelesen. Ich würde es (solange es finanzierbar ist versteht sich) während der Hochzeit nicht empfehlen, da die helfenden Gäste zum Einen weniger oder nichts von der schönen Hochzeit haben oder zum Anderen die Hilfe ggf. nicht professionell ausführen können. Zudem gibt es auch für die meisten Bereiche auch schon nachhaltige Dienstleister, die Ihre Expertise einwandfrei ausführen. Das schönste Geschenk ist oft die Zeit. Ein gemeinsamer Urlaub, kleine oder größere Ausflüge, ein besonderes Abendessen oder auch Hilfe im neuen Haus sind tolle Geschenke, die mit den Menschen gemeinsam in Erinnerung bleiben.

Nachhaltige Hochzeitsdienstleister

Wer kennt sie nicht, die vielen Dienstleister, deren Aufgabe es ist, Eure Hochzeit professionell zu erleichtern oder zu verschönern. Im siebten Tipp gehe ich auf die Nachhaltigkeit solcher Dienstleister ein. 🌿📷💍💡🎙🍽
Für eine schöne und entspannte Hochzeit benötigt man einfach Hilfe. Hilfe, um nicht alles selbst machen zu müssen, nicht seine Freunde oder Verwandte helfen zu lassen und um die Hochzeit auch selbst genießen zu können. Nicht alle können oder wollen sie sich leisten, auch komplette DIY-Hochzeiten können viel Charme haben. Professionelle Hochzeitsdienstleister helfen an der Hochzeit, bringen Ihre Expertise mit ein und verschaffen vor allem eins: Zeit. Wedding-Planner*in, DJ*ane, Fotograf*in, Videograf*in, Servicekräfte, Catering, Trauredner*in, Musiker*in und Visagist*in sind einige Beispiele. Doch wie sieht es mit der Nachhaltigkeit aus? Meiner Meinung nach kann jeder Dienstleister die Kernkompetenzen und seine Arbeitsweise nachhaltiger, sprich mit wenig(er) oder ohne CO2-Emissionen gestalten. Die nachhaltigen Stellschrauben jedes Dienstleisters, auf die ich auch besonderen Wert lege, sind bspw. grünes Hosting der Webseite, Green-Banking, Öko-Strom, grüne Mobilität, papierloses Büro und regionales/nachhaltiges Equipment. Das kann einerseits die Naturkosmetik betreffen, aber auch das Catering, die Planung, die Anreise jedes Dienstleistenden und auch die Fotografie. Zum Thema nachhaltige Hochzeitsfotografie wurde kürzlich ein Interview mit mir auf dem schönen Ekologiska Mag veröffentlicht, das ich auf meiner Bio verlinkt habe. Ansonsten informiert Euch über die Arbeitsweise und die Nachhaltigkeit Eurer gewünschten Dienstleister und falls Ihr Euch nicht sicher seid: einfach nachfragen! Ich verlinke auch einige nachhaltige Dienstleister auf der Grafik. Ich bin mir sicher, Ihr werdet Euch Gedanken machen und die richtige Wahl treffen!

 

FRAGT JETZT UNVERBINDLICH AN!

Liebe in grün | nachhaltige Hochzeitsreportage

Simon Veith

Eifelstr. 70
D-50677 Köln

+49 (0) 173-8734189

Ich freue mich auf Eure Anfrage!

9 + 1 =